Aktuelle Veranstaltungen & Projekte

Spenden an die Ukraine  
 
Der von Russland entfesselte Angriffskrieg gegen die Ukraine stellt eine eklatante Verletzung des Völkerrechts dar. Der russische Präsident Putin und dessen Militärs führen diesen Krieg gegen den souveränen Staat Ukraine in einer menschenverachtenden Brutalität, in dessen Folge wir sehr viele zivile Opfer und unermessliches Leid unter der ukrainischen Bevölkerung zu beklagen haben. Wir verurteilen ebenso die sinnlosen Zerstörungen der Infrastruktur des Landes. Als Verein zur Förderung politischer, kultureller und sozialer Beziehungen in Europa konnten wir in mehr als 25 Jahren mit zahlreichen Projekten die Demokratieentwicklung in der Ukraine begleiten. Unsere Gedanken sind bei den Menschen der Ukraine und wir fordern von Russland die sofortige Einstellung der Aggression und den Rückzug aller Truppen aus dem gesamten Staatsgebiet der Ukraine, einschließlich der Gebiete im Osten und der anektieren Krim.

Ihre Spenden reichen wir gerne an unsere Freunde und langjährigen Partner in der Ukraine weiter. Frau Tatyana Berezhnaya, die Leiterin der Wohltätigkeitsorganisation „New Family“ in Czernowitz, die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an unseren Studienreisen durch die Ukraine auch als Reiseveranstalterin und Fremdenführerin bekannt ist, ist dringend auf Geldspenden angewiesen. Diese Organisation unterstützt täglich die zentralen Versorgungsküchen, die für mehr als 20 000 registrierte Flüchtlinge in der Stadt verantwortlich sind, mit Lebensmitteln aus Spendengeldern. Darüber hinaus werden dringend benötigte Arznei- und Hygienemittel im Nachbarland Rumänien erworben.

Bitte verwenden Sie für Ihre Spende das Konto:

Bildungswerk Sachsen der Deutschen Gesellschaft e.V.
IBAN: DE25 8605 5592 1100 0786 02
BIC: WELADE8LXXX
Sparkasse Leipzig

Zahlungsgrund: Spende Ukraine oder Spende Czernowitz


Podiumsdiskussion und Lesung
Termin: 20. Mai 2022

Auf der Grundlage der Gewinneressays unseres trinationalen Essaywettbewerbs „Mein Europa der Freiheit / Moja Europa Wolności / Moje Evropa Svobody“ möchten wir einen gemeinsamen Dialog über die historischen Ereignisse der Jahre 1989/1990 sowie den Weg zur Freiheit und Demokratie in Europa anzustoßen. Dazu findet am 20. Mai 2022 von 15:00 – 17:00 Uhr eine abschließende Podiumsdiskussion und Lesung im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig statt. Außerdem präsentieren wir zu diesem Anlass den dreisprachigen Essayband „Mein Europa der Freiheit / Moja Europa Wolności / Moje Evropa Svobody“ mit allen Gewinneressays, übersetzt in jeweils zwei weitere Sprachen. Weitere Informationen & Anmeldung (externer Link) 
 


Studienreisen 2022
Termin / Zeitraum: März – Oktober 2022

Das Bildungswerk Sachsen der Deutschen Gesellschaft e. V. bietet auch 2022 wieder politische und kulturpolitische Studienreisen nach Mittel- und Osteuropa sowie in den Nahen Osten und nach Asien an. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns die spannende Geschichte und Kultur verschiedener Länder und Regionen zu entdecken und sich vor Ort ein umfassendes Bild über die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen zu verschaffen.

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Reisehinweise! Mehr… 
 
 


Workshops: Demokratie, und wie? – Angebote für eine achtsame und tolerante Gesellschaft“
Zeitraum: Januar – Dezember 2022

Das Bildungswerk Sachsen der Deutschen Gesellschaft e. V. veranstaltet im Rahmen des Landesprogramms „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“ das Projekt „Demokratie, und wie? – Angebote für eine achtsame und tolerante Gesellschaft“ mit Workshops an sächsischen Bildungseinrichtungen überwiegend im ländlichen Raum. Die Workshops zu den Themen rechte Jugendkultur, Diskriminierung, Mobbing und Hate Speech sind kostenlos und werden in enger Absprache thematisch, zeitlich und inhaltlich an die Bedürfnisse der jeweiligen Schule angepasst. Mehr…